Während ich diese Zeilen tippe, ist es Sonntagnachmittag und ich lege zum ersten Mal seit zwei Tagen die Füße hoch. Alle meine Geburtstagsgäste sind mittlerweile abgereist, übrig gebliebene Salate sind in Dosen im Kühlschrank verstaut, die Wohnung ist aufgeräumt und frisch geputzt. Endlich etwas Zeit für mich, um ein bisschen vor mich hin zu sinnieren – darüber, dass ich jetzt 30 bin und was das bedeutet. Nun, Überraschung!, es ist gar nicht so anders als mit 29. Nur ein wenig verkaterter.

Zu meinem Geburtstag hatte ich unter dem Motto „30 ROCK“ eingeladen, ein kleines Wortspiel, das meine Liebe zur Musik mit meiner Liebe für gute Serien vereint. In liebevoller Kleinarbeit hatte ich für den Abend eine Playlist mit Musik aus den letzten 30 Jahren erstellt, also mit Musik aus den Jahren, die ich bereits auf dieser wundervollen Welt sein darf. Um die Kritik echter Musikprofis vorwegzunehmen: Ja, wenige der Lieder könnten auch aus den ersten Jahren der 80er stammen, also vor meiner Geburt veröffentlicht worden sein. Dennoch sind nur Lieder enthalten, die mich durch meine Kindheit oder andere Zeiten meines Lebens begleitet haben.

Luftballons am 30. Geburtstag

Wer so alt ist wie ich oder etwas älter oder jünger, wird mit dieser Playlist eine wundervolle Reise durch die späten 80er, 90er und 00er unternehmen können. Tatsächlich macht es wahnsinnig viel Spaß, zu sehen, wie sich die Musik im Laufe der Jahre verändert. Man kann hören, wie der Pop der 90er in den Hip Hop der 00er übergeht, der Hip Hop der 00 wiederum in die elektronische Musik der 10er.

120 Lieder aus den unterschiedlichsten Genres warten auf euch und versprechen 7 Stunden und 25 Minuten Hörvergnügen. Die Playlist bei Twitter, Facebook oder auf anderen Wegen mit Freunden zu teilen, auf eigenen Partys zu verwenden und und und, ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Ich wünsche euch viel Spaß!