Sind Smoothies gesund oder nicht? Fragt man einmal in die Runde, sagen drei Leute „Nein“ und vier Leute „Ja“. Doch, gesund sind Smoothies. Den Genuss von Obst ersetzen sie aber nicht, denn durch die Art ihrer Verarbeitung gehen viele Vitamine sowie Ballast- und Mineralstoffe verloren. Obst zu essen, macht außerdem schneller satt, weil man es kauen muss. Trotzdem mag ich Smoothies gern  nicht als Ersatz zu Obst und Gemüse, eher als eine Art „Treat“. Habe ich Lust auf irgendetwas Leckeres, versuche ich eben, den Appetit mit einem Smoothie zu besänftigen – das ist allemal besser, als am Abend zur Tüte Chips zu greifen.

Mein Lieblingssmoothie geht richtig schnell und schmeckt fantastisch. Und so macht ihr ihn.

Der Avocado-Smoothie

250 bis 300 ml Apfelsaft mit drei geschälten Kiwis und zwei geschälten und entkernten Avocados in einen Mixer geben. Dazu kommen zwei Teelöffel Zitronensaft und sechs Blätter Minze. Alles glatt pürieren. Wenn der Smoothie zu dickflüssig ist, kommt noch etwas Saft dazu. Also fängt man am besten mit wenig Saft an.