Kein Mensch möchte auf eine Kategorie klicken und eine leere Seite vorfinden, richtig? Richtig! Deshalb werden im Moment nur die Kategorien in den Dropdown-Menüs gezeigt, die auch tatsächlich Artikel beinhalten. Da dies hier erst der dritte Eintrag meines noch fast jungfräulichen Blogs ist, könnt ihr euch denken: Viele sind das derzeit noch nicht. Aber: Langsam, aber sicher werden die Menüs wachsen. Versprochen! Denn ich habe viel vor.

Damit ihr schon jetzt ahnt, was euch hier erwarten wird, will ich euch in diesem Eintrag knapp in die drei Themen einführen, um die sich Huckleberry Fling drehen wird.

Vom Genießen. Essen ist die schönste Nebensache der Welt. Oder war das doch der Sex? Nun, essen ist zumindest verdammt schön und auf der Liste der Dinge, die ich gern tue, steht es recht weit oben. In der Rubrik „Vom Genießen“ dreht sich deshalb alles ums Essen. Ob vegetarisch oder mit Fleisch, ob Dessert oder Vorspeisensalat, ob Cocktail oder Smoothie – hier gibt’s Rezepte und Gedanken rund ums Essen und Trinken.

Vom Bewegen. Unter der Rubrik „Vom Bewegen“ schreibe ich über den zweiten Aspekt, der für ein gesundes Leben unabdingbar ist: der Sport. Ich kann mich so gesund ernähren, wie ich möchte, aber wenn ich mir nicht verbieten möchte, hin und wieder mal zur Schokolade zu greifen, muss ich es schaffen, Bewegung in meinen Alltag zu integrieren. Und das kann schon damit beginnen, dass ich auf dem Weg ins Büro den Fahrstuhl links liegen lasse und lieber die Treppe nehmen. In „Vom Bewegen“ lest ihr Artikel über Wanderstrecken und Fahrradausflüge, ihr erhaltet Tipps zum Trainieren oder Mini-Workouts für Zu Hause.

Vom Erleben. Essen kann man auf die unterschiedlichsten Arten entdecken. In „Vom Erleben“ rezensiere ich daher Kochbücher, berichte von Messen und gebe Restauranttipps aus der Region oder an Urlaubsorten, die ich besucht habe. Auch, wenn ich über einen schönen Laden oder einen Online-Shop mit einem interessanten Angebot gestolpert bin, lest ihr es hier.

Huckleberry Fling ist also viel mehr als ein einfacher Foodblog. Es ist viel mehr ein Essen-erleben-Essen-kochen-und-Essen-wieder-abtrainieren-Blog. Ja, ich denke, das bringt es auf den Punkt. Also bleibt neugierig. Ich bleibe es auch.