Huckleberry Fling

Travel, Adventure, Photography

Kategorie: Media

Rezension: „Reisehunger“

Ich liebe Überraschungen. Gar nicht gut bin ich aber darin, geduldig auf sie zu warten. Als vor knapp einer Woche zwei Tage lang ein Paket bei meiner Nachbarin lag, obwohl ich…

Ich liebe Überraschungen. Gar nicht gut bin ich aber darin, geduldig auf sie zu warten. Als vor knapp einer Woche zwei Tage lang ein Paket bei meiner Nachbarin lag, obwohl ich doch überhaupt nichts bestellt hatte, lagen meine Nerven dementsprechend blanker als blank. Morgens war sie unterwegs, abends war sie unterwegs, am nächsten Morgen wieder. Erst am zweiten Abend hielt ich mein Überraschungspaket dann endlich in den Händen. Empfänger: Huckleberry Fling, Redaktionsbüro. Da lachte das Herz der Blog-Chefredakteurin. Also ab ins Redaktionsbüro und das Überraschungspaket ausgepackt. Darin befand sich eine druckfrische Ausgabe des Kochbuches „Reisehunger: Die besten Rezepte zwischen USA und Singapur“ von Nicole Stich.

Der erste Eindruck: Schick, richtig schick sieht es aus. Hochwertig gebunden, ansprechendes Cover, angenehme Haptik. Sprich: Schönes Buchformat und leicht raue, matte Seiten, die sich angenehm anfassen. Auch beim ersten Durchblättern war ich ganz begeistert: Rezepte aus acht verschiedenen Ländern sollen die Lust auf exotische Küchen wecken. Und das machen Gerichte wie die Fisch-Reis-Zitronen-Suppe aus Griechenland oder der Flammkuchen mit Ziegenkäse und Birne aus Frankreich auch ziemlich gut.

Keine Kommentare zu Rezension: „Reisehunger“

So war mein 2014 – Teil 2

Der Countdown läuft. In zwei Tagen lassen wir 2014 hinter uns und erhalten mit 2015 eine neue Chance, in unserem Leben ein bisschen was richtig zu machen. Das zumindest beschreibt…

Der Countdown läuft. In zwei Tagen lassen wir 2014 hinter uns und erhalten mit 2015 eine neue Chance, in unserem Leben ein bisschen was richtig zu machen. Das zumindest beschreibt mein Gefühl von Jahreswechseln ganz gut. So lange ich denken kann, entspinnt sich rund um Silvester in meinem Kopf das Gefühl, das vergangene Jahr nicht ausreichend genutzt zu haben, etwa, weil es keine großartigen Veränderungen gab. Dann werfe ich mir vor, an Tagen mit schönem Wetter zu oft gearbeitet, die falschen Prioritäten gesetzt oder zu wenig an mir selbst gearbeitet zu haben.

In diesem Jahr mache ich das ein bisschen anders. Beim Durchstöbern meines Instagram-Accounts habe ich mir schöne Momente, leckere Gerichte und unterhaltsame Abende wieder ins Gedächtnis gerufen und lasse euch daran teilnehmen. Hier ist Teil zwei meines persönlichen Jahresrückblicks.

Keine Kommentare zu So war mein 2014 – Teil 2

So war mein 2014 – Teil 1

Das Jahr liegt in den letzten Zügen, die Planungen für unser kleines Silvester-Get-together haben begonnen, und Medien jeder Couleur nutzen die Zeit für einen Rückblick auf das Jahr 2014. Auch…

Das Jahr liegt in den letzten Zügen, die Planungen für unser kleines Silvester-Get-together haben begonnen, und Medien jeder Couleur nutzen die Zeit für einen Rückblick auf das Jahr 2014. Auch ich habe einen Blick auf mein Jahr geworfen und mich dabei vor allem an Instagram entlanggehangelt. Meine erste Erkenntnis: Dafür, dass ich den Bilderdienst so gern mag, nutze ich ihn – vor allem im Gegensatz zu Twitter – ziemlich selten. Das soll sich 2015 ändern. Weitere Vorsätze gibt es aber nicht.

1 Kommentar zu So war mein 2014 – Teil 1

Rezension: „Vegan für Einsteiger“

Eine Freundin schrieb bei Facebook jüngst, dem nächsten Journalisten, der in einem Selbstversuch eine Woche vegan lebe, haue sie mit einem Fleischklopfer auf den Kopf. Als ich das las, habe…

Eine Freundin schrieb bei Facebook jüngst, dem nächsten Journalisten, der in einem Selbstversuch eine Woche vegan lebe, haue sie mit einem Fleischklopfer auf den Kopf. Als ich das las, habe ich nur wissend genickt. Man könnte zuletzt meinen, objektives Schreiben über vegane Ernährung sei nur dann möglich, wenn man selbst einige Tage, im besten Fall genau sieben oder genau zehn, auf tierische Produkte verzichtet habe. Ein Interview mit einem Ernährungswissenschaftler etwa scheint diesem Thema einfach nicht gerecht zu werden.

Diese Berichterstattung hat auch bei mir irgendwann zu einer derart großen Übersättigung geführt, dass ich keine Lust hatte, mich näher mit veganer Ernährung zu beschäftigen. Das ist untypisch für mich. In Sachen Essen und Sport bin ich wirklich neugierig. Und so hat es mich letztlich doch gepackt. Eine Ernährungsform, die Menschen in meinem Freundeskreis dabei hilft, abzunehmen, die außerdem für ein besseres Körpergefühl sorgen soll, der will ich mich zumindest einmal nähern.

Keine Kommentare zu Rezension: „Vegan für Einsteiger“

Cooking Tunes

Wenn ich morgens aufstehe, schalte ich als erstes das Radio an. Beim Sport läuft der MP3-Player. Putzen kann ich nur bei lauter Beschallung. Und jetzt dürft ihr dreimal raten, was…

Wenn ich morgens aufstehe, schalte ich als erstes das Radio an. Beim Sport läuft der MP3-Player. Putzen kann ich nur bei lauter Beschallung. Und jetzt dürft ihr dreimal raten, was beim Kochen nicht fehlen darf: richtig, Musik.

Musik bestimmt, mein Leben, so lange ich mich zurückerinnern kann. Dabei gibt mir – je nach Laune – immer andere Musik den optimalen Schub. Heute lasse ich euch mal an meinen aktuellen Cooking Tunes teilhaben. Dass die Liste noch in der Entstehung ist, dürfte nicht schwer zu erkennen sein. Also bleibt dran.

Viel Spaß!

Keine Kommentare zu Cooking Tunes

Der Blog wächst und gedeiht

Kein Mensch möchte auf eine Kategorie klicken und eine leere Seite vorfinden, richtig? Richtig! Deshalb werden im Moment nur die Kategorien in den Dropdown-Menüs gezeigt, die auch tatsächlich Artikel beinhalten. Da dies…

Kein Mensch möchte auf eine Kategorie klicken und eine leere Seite vorfinden, richtig? Richtig! Deshalb werden im Moment nur die Kategorien in den Dropdown-Menüs gezeigt, die auch tatsächlich Artikel beinhalten. Da dies hier erst der dritte Eintrag meines noch fast jungfräulichen Blogs ist, könnt ihr euch denken: Viele sind das derzeit noch nicht. Aber: Langsam, aber sicher werden die Menüs wachsen. Versprochen! Denn ich habe viel vor.

Keine Kommentare zu Der Blog wächst und gedeiht

Type on the field below and hit Enter/Return to search