Huckleberry Fling

Travel, Adventure, Photography

Kategorie: Travel

5 Dinge, die du in der Pfalz tun solltest

Unter den Deutschen steigt die Lust auf das Reisen im eigenen Land weiter an. Nahziele zu buchen, ist oft eine Frage des Geldes. Aber vor allem wer viel arbeitet, tankt gern in Kurzurlauben etwas Kraft. Die…

Unter den Deutschen steigt die Lust auf das Reisen im eigenen Land weiter an. Nahziele zu buchen, ist oft eine Frage des Geldes. Aber vor allem wer viel arbeitet, tankt gern in Kurzurlauben etwas Kraft. Die kurze Anfahrt ermöglicht, tatsächlich viel Zeit im Urlaub zu verbringen, statt mehrere Stunden im Auto zu sitzen. Und obwohl Bayern das Bundesland ist, das die meisten Übernachtungen von Inlandstouristen verzeichnet, hat auch Rheinland-Pfalz wunderschöne Flecken zu bieten: zum Beispiel die Pfalz. In und rund um den Wein- und Luftkurort St. Martin habe ich die Osterfeiertage verbracht – und fünf Tipps mitgebracht, was man dort im Frühling alles unternehmen sollte.
Kurzurlaub-Pfalz-1

Keine Kommentare zu 5 Dinge, die du in der Pfalz tun solltest

Ein Tag in Koblenz: der Frühling

Wie heißt es so schön? Liebe deine Stadt! In der Reihe „Ein Tag in Koblenz“ stelle ich die Stadt an Rhein und Mosel, die seit über sechs Jahren meine Heimatstadt ist, in…

Wie heißt es so schön? Liebe deine Stadt! In der Reihe „Ein Tag in Koblenz“ stelle ich die Stadt an Rhein und Mosel, die seit über sechs Jahren meine Heimatstadt ist, in allen vier Jahreszeiten vor. Denn jede Jahreszeit hat ihre schönen Orte und die perfekten Aktivitäten. Los geht’s mit dem Frühling.

1 Kommentar zu Ein Tag in Koblenz: der Frühling

Über dem Hunsrück: Die Geierlay

Am 3. Oktober 2015 wurden über die Geierlay, die neue Brücke, die zwischen Mörsdorf und Sosbach im Hunsrück eine große Kluft überwindet und seit ihrer Fertigstellung Deutschlands längste Hängeseilbrücke ist,…

Am 3. Oktober 2015 wurden über die Geierlay, die neue Brücke, die zwischen Mörsdorf und Sosbach im Hunsrück eine große Kluft überwindet und seit ihrer Fertigstellung Deutschlands längste Hängeseilbrücke ist, die Menschen regelrecht geschleust. Zu groß war das Interesse am Eröffnungswochenende. Ein schickes Instagram-Foto à la „Schaut her, ich bin allein auf einer einsamen Brücke mitten in wunderschöner Natur“ war  selbstverständlich Fehlanzeige. Das hielt mich aber nicht davon ab, sie mir mal anzuschauen, als einer der ersten Hundert einen Fuß drauf zu setzen.

2 Kommentare zu Über dem Hunsrück: Die Geierlay

Die Ruppertsklamm

Der beste Sport ist der, bei dem man gar nicht bemerkt, dass man gerade welchen macht. Und im allerbesten Fall ist man dabei auch noch an der frischen Luft. Von heftigen…

Der beste Sport ist der, bei dem man gar nicht bemerkt, dass man gerade welchen macht. Und im allerbesten Fall ist man dabei auch noch an der frischen Luft. Von heftigen Aufstiegen mal abgesehen, ist das bei mir das Wandern. Klar geht der Puls hoch, mal mehr, mal weniger, aber nach vier Stunden fragt man sich dennoch, wo die Zeit hin ist. Und erst nach einer eben so langen Zeit werden langsam die Beine müde. Eine optimale Strecke für Tage, an denen nur wenig Zeit ist, liegt direkt vor meiner Haustür: die Ruppertsklamm bei Lahnstein.

Die Felsenschlucht in einem kleinen Seitental der Lahn ist gelegen zwischen Westerwald und Taunus. Weil sie in einem artenreichen Laubwald liegt, ist die Ruppertsklamm seit 1936 als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Zusätzlich ist sie Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal. Am besten zu erreichen ist die Klamm über die B 260 mit dem Auto. Direkt am Fuß befindet sich ein kleiner Parkplatz für wenige Autos. Es geht wenige Schritte an der Straße entlang, den betritt man die Felsenschlucht durch ein hölzernes Eingangstor.

1 Kommentar zu Die Ruppertsklamm

Street Food Festival in Mainz: teilen erwünscht

 Mit dem ersten Mainzer Street Food Festival haben die Veranstalter Till Riekenbrauk, Vincent Schmidt und Mathes Robel einen kleinen Festival-Missstand korrigiert. Große Portionen, die viel zu schnell den Magen füllen und…

 Mit dem ersten Mainzer Street Food Festival haben die Veranstalter Till Riekenbrauk, Vincent Schmidt und Mathes Robel einen kleinen Festival-Missstand korrigiert. Große Portionen, die viel zu schnell den Magen füllen und dem Festival-Vergnügen ein schnelles Ende bereiten, sind passé. Denn der Gedanke, der in den sozialen Netzwerken schon längst gang und gäbe ist, erhält jetzt auch bei der Veranstaltungsreihe der drei Unternehmer Einzug: teilen erwünscht.

3 Kommentare zu Street Food Festival in Mainz: teilen erwünscht

Utrecht: Jung, sportlich, stilvoll

Wer in Utrecht etwas auf sich hält, der wirbt mit einem Fahrrad. In Schaufenstern, vor Lokalen, an den Grachten: Überall stehen sie und weisen auf Läden, Restaurants oder Cafés hin. Einmal ist der…

Wer in Utrecht etwas auf sich hält, der wirbt mit einem Fahrrad. In Schaufenstern, vor Lokalen, an den Grachten: Überall stehen sie und weisen auf Läden, Restaurants oder Cafés hin. Einmal ist der Rahmen eingestrickt, ein anderes Mal ist ein ganzes Surfbrett an das Rad montiert. Meistens sehen sie aber einfach nur schick und modern aus und stehen dekorativ vor Türen oder in Fenstern. Es steht außer Frage: Utrecht liebt seine Fahrräder. Das zeigen die großen Fahrradgaragen, die sich überall in der Innenstadt unauffällig in schicken Altbauten verstecken, das beweist aber auch die fast autofreie Innenstadt der knapp 325.000-Einwohner-Gemeinde. Wer hier etwas auf sich hält, der fährt mit dem Rad – vom Lieferverkehr mal abgesehen.

Keine Kommentare zu Utrecht: Jung, sportlich, stilvoll

Type on the field below and hit Enter/Return to search