Wenn Paare aneinander vorbeireden: Die fünf Sprachen der Liebe

Wenn zwei Menschen, die keine gemeinsame Sprache sprechen, versuchen, miteinander zu reden, führt das selten zum Ziel. Wie soll ein Gespräch auch funktionieren, wenn man einander nicht versteht? Was aber passiert, wenn zwei Menschen nicht dieselbe Sprache sprechen, um diesen Umstand aber nicht einmal wissen? Das mag im ersten Moment absurd klingen, kommt im Alltag aber gar nicht so selten vor: Es passiert zwischen Freunden, Ehepartnern und sogar zwischen Eltern und ihren Kindern.

Seine Muttersprache kann jeder Mensch benennen. Anders verhält es sich, wenn es um die Muttersprache der Liebe geht. Diesen Begriff aus der Paartherapie hat der amerikanische Paar- und Beziehungsberater Gary Chapman geprägt. Chapman behauptet, dass es fünf unterschiedliche Arten gibt, um seine Liebe oder Zuneigung ausdrücken. Dieser These, die er „Die fünf Sprachen der Liebe” nennt, widmete Chapman in den 80er-Jahren mehrere Bücher.

Continue Reading

Leben in einer Scheinwelt: Vom Sexismus in Germany’s Next Topmodel

Sie laufen wieder. Ab Februar schickt Heidi Klum bei „Germany’s next Topmodel“ wieder hoffnungsvolle junge Frauen über Catwalks und zu Castings – und impft dabei über Monate den Zuschauern ihrer Sendung ein unrealistisches und sexistisches Frauenbild ein. Diesem Einfluss setzen sich – es mag kaum überraschen – vor allem unter 14-Jährige aus und saugen dabei Frauenbilder, die im Jahr 2017 längst überholt sein sollten, auf wie ein Schwamm.

Über mehrere Wochen werden junge Frauen, teilweise selbst noch Mädchen, anhand ihres Aussehens kategorisiert – zu klein oder zu groß, zu dick oder zu dünn, zu schlaksig oder zu muskulös – und gedrillt. Auch unabhängig von der Statur gilt: Was nicht stimmt, wird optimiert. Beim Bleaching werden die Zähne weißer, beim Tanning die Haut brauner und beim Umstyling wird jede noch so schöne und natürliche Haarpracht geschnitten und gefärbt.

Continue Reading

Fototipp: Wlan nachrüsten mit der Toshiba Flashair

Ein großer Teil der Kameras, die es heute im Handel zu kaufen gibt, ist mit einer Wlan-Funktion ausgestattet. Für Freunde sozialer Netzwerke ist das ein nettes Extra. Für Menschen, die sich professionell mit Fotografie beschäftigen – Fotografen, Blogger oder Journalisten zum Beispiel – kann dieses nette Extra manchmal sogar über Kauf oder Nichtkauf einer Kamera entscheiden. Denn es ermöglicht, Fotos von der Kamera ohne Umwege über PC oder Laptop sofort in sozialen Netzwerken zu posten. Das bedeutet, dass diejenigen, die Fotos von unterwegs veröffentlichen möchten, nicht mehr ausschließlich auf die Kamera in ihrem Smartphone oder Tablet angewiesen sind. Auch für eine schnelle Veröffentlichung – zum Beispiel aus dem Restaurant, dem Urlaub oder vom Termin – kann jetzt ein hochauflösendes, qualitativ hochwertiges Foto aus der Spiegelreflexkamera oder der Systemkamera genommen werden.

Continue Reading

10 Tipps für bessere Blogfotos

Fotografie ist ein Hobby, das viele Menschen miteinander teilen. Während nicht jeder den Sprung zur Professionalität schafft, kann fast jeder, der sich die Theorie aneignet und fleißig übt, schnell besser werden und Fortschritte erzielen. Fotografie darf aber nie nur graue Theorie sein. Deshalb habe ich in meinem Buch Fotografieren für Blogger unter anderem diese zehn Tipps veröffentlicht, die sich vor allem mit der Einstellung zur Fotografie und einer ganz praktischen Herangehensweise beschäftigen. Wem sie gefallen, der wird auch in meinem Buch viel Spannendes zu lesen und zu lernen finden. Deshalb verlose ich am Ende dieses Artikels zwei Exemplare.

Dieser Artikel ist ein Ausschnitt aus meinem Buch „Fotografieren für Blogger“, erschienen im November 2016 im Rheinwerk-Verlag. 

Continue Reading

Freizeittipp: Winterwanderung im Westerwald

Da wir seit einigen Monaten in einem Stadtteil von Koblenz leben, der ländlich und vor allem etwas höher liegt, wache ich seit über einer Woche fast täglich zu einer weißen Schneepracht auf. Doch die milden Temperaturen der vergangenen Tage verhindern, dass der Schnee länger als ein paar Stunden liegen bleibt. Innerhalb kurzer Zeit verschwindet fast alles wieder von Straßen, Wiesen und Dächern – und zurück bleibt nur graue Tristesse. Um den Schnee und den Winter in seiner ganzen Schönheit genießen zu können, heißt es also: raus aus der Stadt und ab aufs Land. Wir fahren dafür am liebsten in den nahen Unterwesterwald. Heute hat es uns für eine Winterwanderung zum Beispiel nach Welschneudorf getrieben.

Das kleine Dorf liegt fünf Kilometer von Montabaur entfernt, ist mit dem Auto also auch von Koblenz im Handumdrehen zu erreichen. Direkt an der Kirche in der Ortsmitte liegt ein kleiner Parkplatz, der auch dann notdürftig geräumt wird, wenn das Dorf im Schnee zu versinken droht. Von dort aus benötigt man nur fünf Gehminuten zum Waldrand, der zu einem langen Spaziergang einlädt, zum Beispiel bis zur Höhe mit wundervollem Blick über die schneebedeckten Bäume. Die Haupt-Wanderwege im Wald sind für Spaziergänger vorbereitet, sodass man nicht Gefahr läuft, im Tiefschnee zu versinken.

Continue Reading

Date für Date durch 2017

Zeit hat man nicht, man nimmt sie sich. Diese Aussage sollte viel häufiger nicht nur für liebe Freunde oder ein gutes Buch gelten, sondern auch für den Partner. Im Alltag passiert es immer wieder, dass zwischen Arbeit, alleinigen Hobbys und gemeinsamen Freunden mal ein paar Tage verstreichen, an denen man kaum Zeit füreinander findet. Wer diese Phasen kennt, der kann gemeinsam mit seinem Partner nun ganz bewusst versuchen, gegen sie zu arbeiten – mit den Little Fox Adventures, einem Notizbuch für ein Jahr voller Dates.

Raus aus dem Alltag und rein ins Abenteuer wollen die Füchse uns mit ihrem Abenteuerbuch schicken. Die Idee dahinter: Alle zwei Wochen wird ein Date geplant, so ergeben sich 26 Verabredungen mit dem oder der Liebsten im Jahr. Und da das Alphabet praktischerweise 26 Buchstaben hat, sind die mehr als 400 Dating-Ideen nach eben diesen sortiert. Von A wie Aerobic über K wie Kletterpark bis hin zu Z wie Zelten ist alles dabei. Auch kreative Ideen zu den Buchstaben X und Y sind die Erfinder des Buches nicht schuldig geblieben.

Continue Reading