Lange, bevor ich erstmals skandinavischen oder nordischen Boden betreten hatte, ahnte ich, dass mein Herz in die Länder gehört, die ich im weiteren Textverlauf großzügig als Skandinavien* bezeichnen werde. Fotos und Erzählungen – mehr brauchte ich nicht, um das zu wissen. Spätestens beim Landeanflug auf die finnische Region Kuopio, die aufgrund ihrer vielen Seen auch Lakeland genannt wird, wusste ich, dass mein Gefühl mich nicht getrogen hatte. Die Wasserlandschaft erstreckte sich schier unendlich; wo der eine See endete und der andere begann, war kaum mehr auszumachen. Vom Rollfeld in Helsinki abgesehen, setzte ich dort, in Kuopio, erstmals Fuß auf skandinavischen Boden und erfüllte mir so einen lang gehegten Traum.

Finnland-4

Kein anderes mir bekanntes Land strahlt eine Ruhe aus, die mit der finnischen zu vergleichen ist. Durch die niedrige Bevölkerungsdichte außerhalb der Städte ist die Stille ein ständiger Begleiter. Auf den auch fernab der Größstädte teils breit ausgebauten Straßen begegnet man mitunter mehrere Kilometer lang keinem anderen Auto. Was am Tag nicht weiter auffällt, wirkt in der Dämmerung fast bedrohlich. An die finnische Ruhe muss man sich erst einmal gewöhnen.

Finnland-3

Finnland-2

Glücklich wird im ländlichen Finnland, wer eben dies sucht: gemütliche Abende am Lagerfeuer, die viel zitierte Entschleunigung. In der Region Kuopio etwa lassen sich nur alle paar Autokilometer einzelne Ferienhäuser oder -häusergruppen ausmachen. Fast jedes davon liegt an einem eigenen See. Selbst die zusammengehörenden Häuschen liegen so weit auseinander, dass die Sorge, meinen Nachbarn an „meiner“ Bucht zu treffen, unbegründet ist.

Finnland-7

Bei der Buchung eines abgelegenen Ferienhäuschens sollte ich neben einem eigenen Zugang zu See oder Fluss auf drei Dinge achten: Habe ich eine Sauna? Habe ich ein Boot? Und: Habe ich eine Feuerstelle? Ruhesuchende in Finnland finden diese vor allem beim Paddeln, beim Schwimmen, beim Kochen auf offenem Feuer und natürlich beim Saunieren. Dazu müssen die Rahmenbedingungen natürlich stimmen.

Finnland-5

Das Jedermannsrecht gestattet Reisenden in Finnland, auf eigene Faust Wälder und Wiesen zu betreten, in Gewässern zu schwimmen und auf unkultiviertem Land für ein oder zwei Nächte das Zelt aufzuschlagen. Diese Regel macht es Abenteurern besonders einfach, ohne große finanzielle Aufwendung längere Zeit durch das nordische Land zu reisen – vor allem, wenn der Proviant (teilweise) schon in Deutschland eingekauft worden ist. Das Jedermannsrecht ist ein Gewohnheitsrecht und daher nur begrenzt schriftlich geregelt. Die Grenzen dessen, was erlaubt ist, sind aber zum Beispiel im Naturschutzgesetz oder dem Strafgesetz festgelegt. Einen Überblick über Rechte, Verbote und Richtlinien, gibt es auf finnland.de (hier).

Finnland-1

Finnland-6

Finnland-8

* Über die Definition der Region „Skandinavien“ herrscht Uneinigkeit. Im geografischen Sinn wird mit der Bezeichnung die Skandinavische Halbinsel, also im Wesentlichen Schweden und Norwegen, gemeint. Unter sprachlichen Gesichtspunkten nähern sich hingegen Dänemark, Norwegen, Schweden und Island einander an. Durch seine politischen Beziehungen zu Schweden wird Finnland mitunter auch als skandinavisches Land verstanden. Genaugenommen ist Finnland genau wie Island aber ein nordisches Land. Der Einfachheit halber fasse ich alle fünf Länder in diesem Text unter dem Begriff „Skandinavien“ zusammen, was in der alltäglichen, deutschen Sprache nicht ungewöhnlich ist.