Was viele Blogleser über mich nicht wissen: Ich besitze keinen Backofen. Ein Blogger, der unter anderem übers Kochen und Essen schreibt und keinen Backofen besitzt – das gibt’s? Ja, das gibt’s. Um das Ganze etwas zu relativieren: Zum einen kenne ich Menschen, die einen Backofen besitzen und deren Küche mir quasi jederzeit offen steht, zum anderen besitze ich eine Mikrowelle mit Grillfunktion. Und manch einer würde sich wundern, was man mit der alles herstellen kann. Pizza zum Beispiel geht. Und auch Aufläufe funktionieren. Die Herangehensweise an manche Gerichte ist mitunter etwas anders, aber die Ergebnisse sind trotzdem immer erfreulich.

Was mir dennoch immer zu meinem Glück fehlte, war die Möglichkeit, Kuchen zu backen. Wenn sich Besuch für den Nachmittag ankündigt, schlage ich grundsätzlich ein Treffen in der Stadt vor. Wie schön wäre es, auch mal ein Treffen zu Hause arrangieren zu können. Und in dem Moment, in dem die Gäste die Wohnung betreten, kündigt die Eieruhr das Ende der Backzeit an.  Aber Kuchen in der Mikrowelle? Da hab ich mich nie rangetraut.

Oreo-Mugcake

Umso schöner war es, als ich über das Buch „Schoko Mug Cakes – Neue trendige Tassenkuchen in 5 Minuten“ von Sandra Mahut aus dem Verlag Thorbecke gestolpert bin. Mug Cakes sind kleine Kuchen, die in einer handelsüblichen Tasse zusammengemischt und dann in wenigen Minuten in der Mikrowelle fertiggebacken werden. Kein Kuchen dauert länger als 10 Minuten, kein Rezept braucht mehr als fünf Zutaten. Und das meiste davon steht bereits zu Hause im Regal. In der Regel kauft man noch eine Tafel Schokolade dazu und das backen kann beginnen.

Der Geschmack ist erst einmal gewöhnungsbedürftig, weil er sich von dem eines gewöhnlichen Kuchens doch sehr unterscheidet. Aber lecker waren die Mug Cakes, die ich versucht habe, alle. Und ein Hingucker sind sie auch. Mein Liebling ist ein Mug Cake mit Oreo-Keksen. Das Rezept gibt es mit Dank an den Verlag Thorbecke hier.

Rezept: Oreo-Kekse in Vollmilchschokoladenteig
aus:  „Schoko Mug Cakes – Neue trendige Tassenkuchen in 5 Minuten“
Sandra Mahut, Verlag Thorbecke

1 Stück Butter, 1 cm dick (30 g)
3 Stücke Vollmilchschokolade (15 g)
1 Ei
2 EL flüssige Sahne
1 TL Vanillezucker
4 EL Mehl
1/2 TL Backpulver
3 grob zerkleinerte Oreo-Kekse
Zur Dekoration: 1 in kleine Stücke gebrochener Oreo-Keks

In einem Becher: Die Butter mit der Schokolade 30 bis 40 Sekunden bei 800 Watt in der Mikrowelle schmelzen.

Die Schokoladenmasse glatt rühren und den Becher leicht abkühlen lassen. Nacheinander das Ei, die Sahne, den Vanillezucker, das Mehl und das Backpulver gut untermischen und aufschlagen. Die Oreo-Keksstückchen leicht unterheben.

1 Minute und 30 Sekunden bei 800 Watt in der Mikrowelle backen. Mit Oreo-Stückchen garnieren.

Vor dem Verzehr 1 Minute abkühlen lassen.

Schoko-Mug-Cakes